Kernteam

Wir nehmen uns für alle Anliegen gerne Zeit!
Melden Sie technische Probleme zu Eduvidual bitte über die Funktion „Problem melden“ (Symbol Erste-Hilfe-Koffer) über Eduvidual selbst ein.
Für weitere Anfragen ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme per E-Mail unter .
Für telefonische Anfragen in besonderen Fällen kontaktieren Sie bitte Robert Schrenk unter +43 732 7470 7881.

robert.schrenk.portrait-2

Mag. Robert Schrenk, Bakk.

Wirtschaftspädagoge und -informatiker, Lehrer für Projektmanagement und Angewandte Inf.
20 Stunden/Woche im ZLM für die Leitung des Zentrums, technische Weiterentwicklung / Programmierung und Third-Level Support

Moser

Mag. Roland Moser, BEd

Lehramt für Mittelschulen: Mathematik, Physik, Chemie und Informatik
IT-Betreuung der Bildungsdirektion Salzburg - Support für das Bundesland Salzburg

Schwarzinger

MMag. Rene Schwarzinger

Lehrer für Informatik und Mathematik, IT-Manager
4 Stunden/Woche Mitarbeit im ZLM für BigBlueButton, Moodle Symposium, Webseite

Partner

Das Kompetenzzentrum eEducation Austria unterstützt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung alle Schulen in Österreich bei der Umsetzung einer digitalen Strategie. Dazu gehört unter anderem auch der Einsatz von Lernmanagementsystemen. Nicht zuletzt betreibt eEducation Austria in Form der "Moodle Community Austria" [MCAt] eine Vernetzung aller Stakeholder, die mit dem LMS Moodle zu tun haben.
Die Firma Wunderbyte unterstützt das Zentrum für Lernmanagement bei der Umsetzung der eduvidual-eigenen Apps und der Serverbetreuung.
Marianne Täubl unterstützt das Zentrum für Lernmanagement in den Bereichen Screendesign und Grafik. Dabei werden sowohl Erfahrungen aus der eigenen Unterrichtstätigkeit als auch aus der Tätigkeit im Bereich Marketingconsulting eingebracht.
Der gemeinnützige Verein "Digitale Bildungsgesellschaft" hat die Vision einer schulübergreifenden Moodle-Plattform seit dem Jahr 2016 unter dem Namen "eduvidual" aufgebaut. Mit der Gründung des Zentrums für Lernmanagement ging die Betreuung ab April 2019 in die Hände des Zentrums über.